Deutsch
English

Jacky Ickx – Mister Le Mans –

1970 Vize Champion mit Ferrari
1972 Markenweltmeister mit Ferrari
6-facher F1 Grand Prix Sieger mit Ferrari
8 Grand Prix Siege insgesamt
6-facher Sieger 24h Rennen von Le Mans

Am 1. Januar 1945 wurde Jacky Ickx, der unbestrittene belgische Champion in Autorennen, als Sohn eines Motorjournalisten in Brüssel geboren.

Seine Karriere im Motorsport begann 1964. Im Jahr 1966, nach seinem Umstieg vom Motorrad auf Rennwagen, konnte er direkt einige Siege bei Langstreckenrennen verzeichnen. Bis 1972 gewann er acht Formel1 Grand Prix in sechs unterschiedlichen Ländern.

Zur Rennfahrer-Legende wurde Jacky Ickx durch seine Erfolge bei den 24 Stunden von Le Mans, wo er in den Jahren von 1969 bis 1982 sechs Siege erringen konnte.
Auf Grund dieses, bis dato noch nie erreichten Ruhms, trägt er seit dem den Titel "Mister Le Mans".

Mitte der 90er Jahre zog sich Jacky Ickx aus dem aktiven Motorsport zurück, fuhr bis 1995 jedoch noch Rallyes.

Durch die ständige Betreuung seiner ehemaligen Rennfahrzeuge 312 B2, 312 PB und 512 M hat sich seit Anfang 1990 eine enge Zusammenarbeit zwischen Jacky Ickx und Modena Motorsport entwickelt.
Von 1998 - 2000 erzielte das Modena Motorsport Team zusammen mit Jacky Ickx den ersten Platz bei allen acht Einsätzen in der Shell Historic Challenge:

Mai 1998 Spa Francorchamps  312 PB #886
1st Race   1.Platz
2nd Race  1.Platz

November 1998 Imola
1st Race  1.Platz
2nd Race 1.Platz

Juli 1999 Nürburgring
1st Race  1.Platz
2nd Race 1.Platz

Oktober 2000 Mugello
1st Race  1.Platz
2nd Race 1.Platz

Bei jährlichen Treffen auf dem Nürburgring gibt Jacky Ickx unseren Kunden Tipps im Umgang mit ihren Fahrzeugen. Die dabei gesammelten Erfahrungen sind nicht nur für die Besitzer der Rennsportfahrzeuge von unschätzbarem Wert.